A u s b i l d u n g

Lass ist eine äußerst feurige schnelle Hündin. Sie ist ein Natural Header, war sehr früh sehr weit zu trainieren und ist in der Enge im Stall ebenso einsetzbar wie auf weiten Flächen zum Einholen der Schafe. Bei Umtrieben ist sie vorne mein Haupthund, sie kontrolliert ihre Schafe sehr genau, lässt niemanden vorne vorbei ziehen (katapultiert sich auch auf engstem Gelände an den ziehenden Schafen vorbei um diese mutig zu stoppen und lässt sie auch nicht seitlich in fremde Wiesen ausweichen. Sie beweist sehr viel Geduld bei der Arbeit mit jungen Lämmern - will keinen Schaden nehmen, auch beim Sortieren oder Verladen der aufgebrachten Lämmerschar. Am Trialfeld ist sie exakt zu führen, allerdings gerne hitzig am Fetch und braucht allgemein eine souveräne Bremse. Unter Pferden hätte sie das Temperament eines rein gezogenen Vollblüters - dies gilt es führen zu können, da sie Handlingfehler nicht unbedingt verzeiht. Im Trial-Training hält sie ihre Schafe gerne flott und wird eventuell eng, hat man sie gut im Griff zeigt sie aber korrekte Flanken und Pacing. Lass sheddet sehr gut, egal ob nun flüchtige, handzahme, aufgelockerte oder eng stehende Gruppen, sie findet ihre Lücke besser als ich und hält ihre Schafe. Ihr Outrun ist konstant korrekt und schnell. Sie nimmt ihre Schafe gerne auf die Nase und treibt mühelos, zeigt hier einen Vorwärtsdrang. Das Nachbegleiten ist nicht ihrs. Ausgebüchste Schafe findet sie in der Regel schnell und bringt diese mühelos wieder durch Wald und schwieriges Gelände zur Herde retour. In vielen Augen werden ihre Qualitäten schnell erkannt, einige nahmhafte Handler hätten sie gerne mit nach Hause genommen. Ich selbst musste erst lernen, diesen keenen, mit Sheepsense und Cleverness geballten Ferarri zu führen und Tempo rauszunehmen, was auch der Hauptgrund ist, dass wir uns derzeit noch in Trial Klasse 2 befinden.

Im Alltag ist Lass ein wachsamer, sehr aufmerksamer Hund, welcher innerhalb der vier Wände kaum spürbar ist, draußen jedoch vor Energie strotzt: bei jeder Aktion sofort dabei und für alles sehr einfach zu begeistern. Von Herbst 2010 bis Ende 2012 nahm Lass im Clever Dog Lab in Wien an diversen Studien in Bezug auf das Kognitionsverhalten bei Hunden teil. Und wie auch Xela war Lass der Kopfarbeit sogleich verfallen: Denksport? Immer her damit! 2011 bestand sie auch den freiwilligen Wiener Hundeführschein. Ein durchwegs Großstadt erprobter Begleiter fürs Leben also. Als Anfängerhund würde ich sie jedoch im Gegensatz zu Xela nicht bezeichnen. Als Welpe konnte Lass sehr schnell allein bleiben, hat nie etwas zerstört, wurde von Anfang an mit in die Arbeit genommen und im Welpenkurs auch gerne als Streberlein bezeichnet. Border Collie erfahrene Hände waren bei ihr trotz allem absolut von Vorteil.

K u r s e  /  S e m i n a r e

KURSART

ZEITRAUM

ORT

TRAINER

working sheepdog      
Seminar 28.10. - 29.10.2013 Hirschbach Serge van der Zweep
Trainingstage 12.08. - 13.08.2013 North Wales Alun Jones
Seminar 01.06. - 02.06.2013 Neuberg a.d. Mürz Alun Jones
Seminar 09.03. - 10.03.2013 Blankenheim (D) Aled Owen
Seminar 09.11. - 11.11.2012 Harmersdorf Alun Jones
Trainingstag 18.07.2011 Feddet, DK Erik Holmgaard
Seminar 27.06. - 28.06.2011 Schloßberg Erik Holmgaard
allg. Ausbildung ab 2011 Österreich verschieden
       
Hundeschule      

Welpenkurs

09.2010 - 12.2010

"hundefragen"

Claudia Reichmann